Psychotherapeutisches Zusatzangebot in der Corona-Krise

 

Die aktuelle Corona-Krise führt bei vielen Menschen zu Ängsten, Verstimmungen und Unsicherheiten - sei es bezüglich des Arbeitsplatzes, Konflikten innerhalb der Familie oder auch Unklarheiten, wie es mit dem Studium weitergeht. 

 

Vielleicht trifft Sie aber auch gerade jetzt ein herausforderndes Erlebnis wie eine Trennung, der Verlust eines lieben Menschen, eine Fehlgeburt oder etwas ganz anderes und Sie fragen sich, wohin Sie sich in der aktuellen Ausnahmesituation wenden können.

 

Ich begleite Sie auch in dieser Zeit gerne psychotherapeutisch und biete ergänzend zu meinem sonstigen Angebot aktuell auch psychotherapeutische Gespräche über Telefon, Zoom, Skype oder Videotelefonie über das Programm TheraPsy an.

 

Das Programm TheraPsy erfordert von Ihnen keine Installation am Rechner. Sie bekommen einen Link zugeschickt und wir sind dann per Videotelefonie miteinander verbunden. Um den Datenschutz zu gewährleisten, verwendet dieses Programm – gemäß den Vorgaben der Internetrichtlinie des Bundesministeriums für Gesundheit – eine End-zu-End-Verschlüsselung der Daten. 

 

Schauen Sie gut auf sich und melden Sie sich gerne per Email oder Telefon bei jeglichen organisatorischen Fragen!

 

Leseempfehlungen: Wie Sie häusliche Isolation gut überstehen.